Diese Horrorfilme schaut der Operator an Halloween 2015

Halloween steht vor der Tür und wie fast jedes Jahr veranstaltet der Operator auch dieses Mal einen kleinen Horrorfilmabend. Das bedeutet im Klartext ganz viel Club-Mate, Cola, Pizza, Nachos, Chips, Lakritz und natürlich… Horrorfilme!

Dieses Jahr will der Operator Filme aus drei verschiedenen Kategorien schauen:

  1. Horror-Klassiker
  2. Splatter
  3. Moderner „Old-School“-Film

Wie immer fiel die Wahl nicht leicht, aber der Operator hat nun seine endgültige Liste an Filmen, die er dieses Jahr anlässlich Halloween sehen will:

Horror-Klassiker: Halloween (1978)

Eigentlich ja langweilig und sehr vorhersehbar, „Halloween“ an Halloween anzuschauen, aber es ist nun schon einige Jahre her, dass der Operator das letzte Mal „Halloweeen“ gesehen hat und welcher Anlass wäre da passender, als Halloween? Richtig, der Operator wusste auch keine bessere Antwort und so fiel die Wahl für den Horror-Klassiker auf „Halloween“ von John Carpenter.

Wer den Film nicht kennt, darum geht es: Michael Myers bricht aus einer psychiatrischen Anstalt aus und kehrt zurück nach Haddonfield, seinem Geburtsort. Dort schnappt er sich sich ein Küchenmesser, eine alte Captain-Kirk-Maske und bringt jeden um, der ihm in die Quere kommt.

Der Film von John Carpenter ist ein atmosphärisches und beklemmendes Werk, das ganze Generationen von Slasher-Filmen geprägt und inspiriert hat.

Splatter: Evil Dead (2013)

Das Original kennt der Operator quasi in- und auswendig, außerdem ist das Remake noch mal eine ganze Ecke blutiger.

Die Handlung ist schnell erzählt: Mia trifft sich mit ein paar Freunden in einer Hütte im Wald, um ein für allemal von Drogen loszukommen und einen kalten Entzug zu machen. Als dann zufällig im Keller verschiedene bizarre Dinge und ein in Stacheldraht verpacktes Buch gefunden wird, geraten die Dinge langsam außer Kontrolle: Trotz mehrerer Warnungen und Hinweise, nicht aus dem jüngst gefundenen Buch vorzulesen, tut Lehrer Eric genau das: Er liest mehrere Textpassagen aus dem Schmöker, der auch als Necronomicon Ex-Mortis und Naturom Demonto bekannt ist, und schwört damit das Böse herauf.

„Evil Dead“ hat alles, was ein guter Splatter-Film braucht: Hausgemachte Effekte und jede Menge Kunstblut! Kurzum: Wer auf Splatter und Gore steht, darf „Evil Dead“ nicht verpassen!

„Old School“: The Conjuring (2013)

2013 war ein gutes Jahr für Horror-Fans, denn neben dem oben genannten „Evil Dead“ erschien auch noch „The Conjuring“: Im Laufe der Jahre haben sich die Sehgewohnheiten (und -stärken, aber das ist ein anderes Thema) des Operators in Sachen Horrorfilme geändert und inzwischen steht er viel mehr auf solche Filme, die gruselig sind. Blut und Eingeweide hat der Operator schließlich schon häufig genug gesehen.

Bei „The Conjuring“ war der Operator anfangs skeptisch, doch seine Skepsis soll unbegründet sein, wie sich nach Sichtung des Films herausstellte: Das Ehepaar Lorraine und Ed Warren untersucht paranormale Ereignisse und wird häufig konsultiert, wenn dunkle Mächte ihr Unwesen treiben. So auch im Fall der Familie Perron, die seit einiger Zeit unheimliche Phänomene in ihrem Haus beobachtet.

„The Conjuring“ ist ein Horrorfilm, der ganz im alten Stil gedreht wurde und auf ein gruseliges Ambiente, Schockmomente und psychischen Horror setzt. Hier wird niemand auf brutale Art abgeschlachtet, stattdessen trieft der Film nur so vor einer unheimlichen Atmosphäre. Sehr sehenswert!

Alternativen

Der Operator ist häufig unentschlossen und manchmal kommt es auch vor, dass er ganz spontan keine Lust auf einen bestimmten Film hat. Doch auch darauf ist er vorbereitet, sozusagen präpariert. Hier daher noch eine illustre Auswahl an Horrorfilmen, die er sich anschauen kann, sollte er auf die obigen drei Filme wider Erwarten doch keine Lust haben. Oder aber es passiert, dass der Operator noch Lust auf weitere Filme hat, nachdem er die drei erstgenannten Streifen angeschaut hat. Alles kann, nichts muss, hier daher noch einige Alternativen, diesmal ganz unkommentiert:

  • Scream (1996)
  • Sinister (2012)
  • House Of 1000 Corpses (2003)
  • 1408 (2007)
  • A Nightmare On Elm Street (1984)
  • Drag Me To Hell (2009)
  • The Thing (1982)
  • Let Me In (2010)

Mit dieser Liste sollte der Operator für Halloween 2015 auf jeden Fall bestens gerüstet sein. Die Vorfreude steigt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.