Danger: Finger weg von der neuen FURT-Blu-ray!

Dem Operator bricht es schon fast das Herz, diesen Beitrag verfassen zu müssen, aber was sein muss, muss sein: Am Freitag, den 18. September 2015 erschien endlich die allererste Live-Blu-ray des Farin Urlaub Racing Teams (FURT), welche auf den klangvollen Namen Danger! hört. Doch von einem Kauf kann der Operator leider nur abraten.

Ein Autounfall klingt besser und sieht auch besser aus als die neue FURT-Blu-ray.
Ein Autounfall klingt besser und sieht auch besser aus als die neue FURT-Blu-ray.

Schlechter Sound und mittelmäßiges Bild

Bereits 2009 sollte es ein Live-Konzert auf DVD/Blu-ray geben, doch daraus wurde es leider nicht, weil es bei der Aufnahme technische Probleme mit dem Ton gab. Farin Urlaub stellte daraufhin das Konzert kostenlos unter dem Titel Lass es wie einen Unfall aussehen ins Internet. Bei Danger! sollte nun alles besser werden, doch weit gefehlt! Es gibt auf der Blu-ray nur eine einzige Audio-Tonspur und zwar 2.0 Stereo! Dolby Surround scheint für die Verantwortlichen ein Fremdwort zu sein, anders lässt sich nicht erklären, warum es nicht auch noch alternative 5.1- oder 7.1-Tonspuren auf die Blu-ray geschafft haben. Aber dabei bleibt es leider noch nicht: Selbst die Stereo-Tonspur klingt alles andere als gut: Die Gitarren sind viel zu leise und dem Sound fehlt es an Dynamik. Lass es wie einen Unfall aussehen, der missglückte Konzert-Mitschnitt von 2009 klingt besser als Danger! – die offizielle Blu-ray, die für ungefähr 20 Euro über die Ladentheke geht. Ein absolutes Unding! Im Internet beschweren sich außerdem einige Besitzer, dass der Sound knackt. Und auch das kann der Operator bestätigen: Je nach Soundsystem kann es dazu kommen, dass der Sound übersteuert, knackt und rauscht, wenn man das System nicht auf Stereo umstellt. Aber auch das scheint nicht bei allen Besitzern zu helfen.

Das Bild ist für eine Blu-ray leider auch nur Mittelmaß und lediglich „okay“, aber nicht gut. Um es kurz zu machen: Dem Bild fehlt es oftmals an Schärfe und Details, hin und wieder hat man gar den Eindruck, dass manche Szenen einfach nur hochskaliert und nicht in nativem 1080p vorliegen. Für eine Blu-ray, die im Jahr 2015 erscheint, ist das ein absolutes No-Go!

Auch von außen pfui

Bisherige Veröffentlichungen von die ärzte und Farin Urlaub/FURT sind dafür bekannt, dass sie in aufwendigen Digipacks verpackt sind. Doch als der Operator seine Danger!-Blu-ray aus der Amazon-Versandtasche genommen hat, staunte er nicht schlecht: Ein dünnes Pappheft, mehr kriegt man nicht. Das sieht nicht nur äußerst billig aus, auch die Verarbeitungsqualität ist minderwertig: Links hat man das gleiche Booklet, das auch der Live-CD des Konzerts beiliegt und rechts steckt die Blu-ray in einem Schlitz. Die Rückseite der Blu-ray hat dabei direkten Kontakt mit der Pappe und der Silberling steckt so fest, dass man ihn früher oder später verkratzt, selbst wenn man noch so vorsichtig ist. Und das FSK-Logo auf der Front ist auch fest aufgedruckt und nicht aufgeklebt. Hier wird man anhand der Produktbilder in die Irre geführt, denn dort hat die Blu-ray KEIN FSK-Logo auf der Front.

Finger weg!

Der Operator muss es leider noch mal in aller Deutlichkeit betonen: Kauft euch nicht diese Blu-ray! Wer auch immer diese Veröffentlichung verbrochen hat, gehört geohrfeigt und sollte sich anschließend für mindestens eine Woche zum Schämen in die Ecke stellen. Was hier angestellt wurde, sollte nicht auch noch unterstützt werden. Wer Interesse an dem Konzert hat, sollte lieber zur Live-CD greifen. Der Sound ist hier zwar auch nicht optimal und hörbar schlechter als bei dem 2006 veröffentlichen Livealbum Of Death, da auch hier die Gitarren zu leise sind und die Dynamik fehlt, aber unterm Strich erhält man bei der CD wenigstens ein solides Live-Album in einer schönen Verpackung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.