Ein schöner Rücken kann auch entzücken!

Willkommen zu einer neuen Ausgabe von „Nützliche Haushaltstipps aus der DZGH-ARMY“!

Jeder, der einen iPod besitzt, wird das Problem kennen: Selbst wenn man den Musikplayer mit Samthandschuhen anfasst, sieht die Rückseite früher oder später (wobei früher wahrscheinlicher ist als später) ziemlich verhunzt aus, weil sie nur so von kleinen Kratzern übersät ist. Doch was dagegen tun? Eine Möglichkeit, die sehr wahrscheinlich sogar von Apple favorisiert wird, bestünde darin, seinen verkratzten iPod einfach wegzuschmeißen und sich einen neuen zu kaufen. Doch das ist natürlich teuer und außerdem würde der neue iPod bald auch wieder so verkratzt aussehen wie der alte. Warum also nicht einfach die Rückseite gleichmäßig verkratzen und ihr einen gebürsteten Look verleihen? GE-NI-AL!
Das dachte sich zumindest der Operator, als er eine solche Anleitung vor vielen, vielen Jahren im Internet fand. Damals hat sich der Operator allerdings nicht getraut, seinen geliebten iPod zu bearbeiten.
Es mussten erst viele Jahre ins Land streichen und mittlerweile besitzt der Operator einen iPod touch der vierten Generation, doch das Problem besteht nach wie vor. Eigentlich sollte man ja meinen, dass Apple mittlerweile eine andere Rückseite verwenden würde, die weniger verkratzt (beispielsweise die vom iPad…), doch weit gefehlt! Wie dem auch sei, gestern hatte der Operator jedenfalls genug und hat es getan! Und damit ihr es auch tun könnt, gibt es hier an dieser Stelle eine passende Anleitung für euch, damit ihr euren iPod mal so richtig durchbürsten könnt!

 

Das wird benötigt!

Viele Zutaten braucht ihr nicht, um euren iPod zu verschönern. Eigentlich sollten die folgenden Dinge sowieso in keinem gut sortierten Haushalt fehlen:

  • 1 Topfschwamm (nehmt am besten einen neuen)
  • Klebeband (Solange es kein Panzerband ist, ist alles erlaubt)
  • Etwas Küchenpapier
  • Ein Holzbrettchen

 

Die Vorbereitung!

Reinigt als erstes die Rückseite von eurem iPod mit einem angefeuchteten Küchenpapier, um Schmutz und Staub zu entfernen.

Nehmt anschließend das Klebeband und klebt die Glasvorderseite rundherum ab, sicher ist sicher, falls ihr einmal abrutschen solltet. Der Operator besitzt einen iPod touch der vierten Generation, welcher eine Kamera auf der Rückseite hat. Die wollen wir natürlich nicht mit dem Topfschwamm bearbeiten. Deshalb wird sie einfach passgenau mit einem zurechtgeschnittenen Stück Klebeband abgeklebt. Fertig!

 

Jetzt geht es ans Eingemachte!

Legt etwas Küchenpapier auf eine glatte Unterlage (der Operator empfiehlt einen Tisch) und legt euren iPod mit der Vorderseite nach unten darauf. Nehmt nun den Topfschwann und bearbeitet erst einmal die Seiten von eurem iPod. Reibt den Topfschwamm einfach sanft, aber bestimmend von oben nach unten. Das wiederholt ihr so lange, bis euch das Ergebnis gefällt und ihr eine gleichmäßig gebürstete Oberfläche habt. Um die Bedienelemente an den Seiten müssten ihr euch übrigens keine Sorgen machen, da diese ohnehin schon leicht gebürstet aussehen. Gleiches gilt für den Kopfhöreranschluss.

So, wenn ihr mit den Seiten fertig seid, dann legt euren iPod jetzt am besten mit der langen Seite gegen ein Holzbrettchen. Das sorgt dafür, dass er nicht so leicht verrutscht. Nehmt nun wieder euren Topfschwamm und bürstet gleichmäßig von oben nach unten. Das macht ihr wieder so lange, bis ihr mit dem Ergebnis zufrieden seid. Ein paar Minuten Zeit solltet ihr allerdings schon investieren.

 

Die Details!

Entfernt nun das komplette Klebeband und reinigt euren iPod jetzt noch einmal gründlich mit einem feuchten Küchenpapier. Bürstet jetzt noch vorsichtig mit der Spitze vom Topfschwamm den Bereich um die Kamera ab, der zuvor abgeklebt war, um eure Arbeit zu vervollständigen. Et voilà: Fertig!

Das Foto ist zwar ein wenig unscharf, aber die neue Rückseite lässt sich trotzdem gut erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.