EdM – Selbst gemachtes Popcorn

Heute mal eine Empfehlung der anderen Art, der Operator kann ja schließlich nicht immer nur Software oder andere digitale Sachen empfehlen. Das Leben spielt sich schließlich draußen ab, und es ist die Bildungsaufgabe des Operators, dass die Menschen auch mal etwas im „Real Life“ machen!

Kurze (für des Operators Verhältnisse) Einleitung:

Für einen richtigen Filmabend braucht man zwei Dinge: Getränke und Knabbersachen.
Na gut, eigentlich braucht man sogar drei Dinge: Filme, Getränke und Knabbersachen.
Und was wäre zum Knabbern besser geeignet als leckeres Popcorn? Und warum das nicht mal selber machen? Schmeckt besser, und ist günstiger!
Aber wie funktioniert das eigentlich…?

Die Zutaten:

Um Popcorn selbst zu machen, braucht man folgende Zutaten:

  • Popcornmais
  • Öl
  • Salz oder Zucker
  • Butter

Schnell oder ganz schnell:

Popcorn lässt sich auf zwei Arten zubereiten: In der Mikrowelle oder auf dem Herd. Erstere Methode geht schneller, doch der Operator wäre nicht der Operator, wenn er nicht beide Methoden vorstellen würde!

Herd:
Man nehme einen ausreichend großen Topf, bedeckt den Boden mit Öl (Der Operator nimmt Sonnenblumenöl), und erhitzt es. Wenn das Öl leichte Bläschen bildet, ist es heiß genug für den Popcornmais. Schüttet so viel Mais in den Top, dass der Boden leicht bedeckt ist. Anschließend den Deckel drauf und die Magie kann beginnen. Vorher aber bitte noch die Herdplatte etwas herunterdrehen, es sei denn, ihr mögt euer Popcorn gerne verbrannt.

Mikrowelle:
Ich will Popcorn und zwar sofoooort!
Die Zubereitung in der Mikrowelle ist sogar noch einfacher: Man nehme einen geeigneten Mikrowellentopf, bedecke den Boden leicht mit Popcornmais, legt anschließend locker den Deckel auf den Topf, stellt das Ganze anschließend in die Mikrowelle, und lässt wieder die Magie beginnen. Wenn es aufhört zu poppen, ist das Popcorn fertig.

Verfeinerung:

Popcorn pur und ohne alles schmeckt nicht gerade gut, also muss entweder Salz oder Zucker her! Der Operator bevorzugt Salz, aber für Zucker geht man gleichermaßen vor: Wieder einmal ist unser guter Freund die Mikrowelle gefragt: Man braucht eine kleine Tasse oder ein anderes mikrowellengeeignetes Gefäß.
So weit, so gut…
Geht nun zu eurem Kühlschrank und holt die Butter heraus. Anschließend gebt ihr einige Löffel Butter in eure Tasse und erhitzt sie anschließend so lange in der Mikrowelle, bis die Butter geschmolzen ist. Während ihr darauf wartet, könnt ihr das Popcorn schon mal in eine passende Schüssel geben. Wenn die Butter geschmolzen ist, gießt sie anschließend über das Popcorn und kippt danach das Salz (oder den Zucker) drüber. Zum Schluss noch einmal alles gut schütteln, damit sich das Salz (oder der Zucker) gleichmäßig verteilt.

Die Alternative:

Wer es raffinierter will, der kann auch karamellisierten Zucker für sein Popcorn nehmen. Und das geht so:

  • Einen breiten Topf erhitzen
  • Genügend Zucker in den Topf geben, so dass der Boden großzügig bedeckt ist
  • Zucker unter Rühren schmelzen lassen
  • Ist der Zucker geschmolzen, dann nichts wie rein mit dem Popcorn und den Topf gut schwenken, damit sich der karamellisierte Zucker überall verteilt
  • Popcorn abkühlen lassen

Tja, so einfach kann man also Popcorn selber machen. Lasst es euch schmecken!

Der Operator jubelt: Einmal gepoppt, nie mehr gestoppt!